Verbesserte Bodenfreiheit des Volvo FMX

Verbesserte Bodenfreiheit

Federelemente. Luftbälge. Stabilisatoren. Früher saß all das unter der Achse und war Steinschlag ausgesetzt. Damit ist jetzt Schluss. Unsere Ingenieure haben die Luftfederung auf den Kopf gestellt und über der Antriebsachse platziert. Das Ergebnis? Sie erhalten die Bodenfreiheit einer Blattfederung mit dem Komfort und der Wirksamkeit einer Luftfederung.

Kurzer hinterer Überhang am Volvo FMX

Kürzerer Überhang

Durch das neue Design der Aufhängung steht hinter der Hinterachse beim Abkippen der Ladung nichts mehr im Weg. Somit können Sie nun direkt in einen Asphaltfertiger abkippen.  

Luftfederung sorgt für weniger Vibrationen und mehr Fahrkomfort

Mehr Traktion, weniger Vibrationen

Der optimierte Hinterachsdruck der einzelnen Achsen bedeutet bessere Traktion. Weitere Verbesserungen lassen sich durch die manuelle Anpassung der Achslastverteilung realisieren. Außerdem überträgt die Luftfederung weniger Vibrationen an das Fahrzeug. Der daraus resultierende Komfort und die höhere Durchschnittsgeschwindigkeit fördern Ihre Produktivität. (Unsere Tests haben eine Zunahme um 5­-10 km/h ergeben.) Und die Dämpfung der Vibrationen kommt der Mobilität zugute.

Dank Luftfederung mehr Bodenfreiheit

Stabilisatoren in der Mitte des Achsaggregats

 

Bei der neuen Luftfederung spielen verbesserte Stabilisatoren eine wichtige Rolle. Sie sind anders herum und mittig zwischen den Achsen montiert und übertragen die von Fahrbahn und Anhänger wirkenden Kräfte in den starrsten Teil des Rahmens, um die Wankstabilität zu verbessern.

 

Der Volvo FMX mit GRAS-G2 eignet sich perfekt für Kipper und Asphaltfertiger

Luftfederung

Die Luftfederung sorgt für hervorragenden Fahrkomfort und ermöglicht eine variable Bodenfreiheit. Kein Teil der Aufhängung liegt außerhalb des Radius der Hinterreifen (bei Bereifung 315/80R22.5). Dadurch kann das Fahrgestell leichter mit Asphaltfertigern oder als Kipper etc. eingesetzt werden.