Volvo Trucks

Deutschland

×

Zweiter Förderaufruf für Elektro-Lkw

Bis 10.08.2022 kann erneut Förderung für Elektro-Lkw & Lade-Infrastruktur beantragt werden. Dabei sind staatliche Zuschüsse von bis zu 80 Prozent möglich.

Mit dem Förderaufruf des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) ging die bisherige Förderung von Elektro-Nutzfahrzeugen seit 29.06.2022 in die zweite Runde. Dies geschieht im Rahmen des Gesamtkonzepts klimafreundliche Nutzfahrzeuge, das durch das BMDV auf den Weg gebracht wurde. Zusätzlich wird das Förderprogramm durch einen Aufruf für Lade-Infrastruktur und erstmals auch Sonderfahrzeuge ergänzt. Volvo Trucks bietet als einziger Hersteller bereits alle Baureihen auch als batterie-elektrische Versionen an, deren Anschaffung mit einem Zuschuss von 80 % der Mehrausgaben zu einem vergleichbaren Diesel-Lkw gefördert wird. 

 

Förderung Elektro-Lkw: Förderrichtlinie für Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben

Durch die Fördermaßnahmen werden Nutzfahrzeuge mit klimafreundlichem Antrieb konkurrenzfähiger. Zudem haben Unternehmen dadurch eine höhere Investitionssicherheit, wenn sie sich für klimaschonende Nutzfahrzeuge entscheiden. Bezuschusst werden drei Bereiche: 

 

Anschaffung neuer Fahrzeuge mit alternativem Antrieb

Die Förderung betrifft die Anschaffung neuer Nutzfahrzeuge oder Sonderfahrzeuge mit klimaschonenden alternativen Antrieben der EG-Fahrzeugklassen N1, N2 und N3. Ebenfalls werden Nutzfahrzeuge der Klassen N2 oder N3 gefördert, die auf alternative Antriebe umgerüstet sind. Der Kauf eines neuen Fahrzeugs wird dabei mit 80 Prozent der Investitionsmehrausgaben gegenüber einem konventionellen Dieselfahrzeug bezuschusst.

Investitionsmehrausgaben sind hier jene zusätzlichen Ausgaben, die durch Investition in eine besonders energieeffiziente oder ressourceneffiziente und klimafreundliche Technologie entstehen.

Die elektrischen Lkw-Modelle Volvo FL Electric und Volvo FE Electric werden seit 2020 in Serie produziert und bereits in Deutschland ausgeliefert. Die Modelle Volvo FH Electric, Volvo FM Electric und Volvo FMX Electric ergänzen das Angebot an Elektro-Lkw ab der zweiten Hälfte von 2022. Die Anschaffung einer dieser klimafreundlichen Lkw kann durch die Förderung für Elektro-Lkw mit bis zu 80 Prozent der Mehrausgaben gegenüber einem Diesel-Lkw unterstützt werden. 

 

Tank- und Ladeinfrastruktur 

Wurden neue oder umgerüstete klimaschonende Nutz- oder Sonderfahrzeuge angeschafft, wird zusätzlich für den Betrieb dieser Fahrzeuge eine passende Tank- und Ladeinfrastruktur benötigt. Diese Tank- und Ladeinfrastrukturen können stationär oder mobil sein und werden mit 80 Prozent der zuwendungsfähigen projektbezogenen Gesamtausgaben gefördert. 

Zuwendungsfähige projektbezogene Gesamtausgaben sind Ausgaben, die zur Durchführung der geförderten Maßnahme innerhalb des Bewilligungszeitraums getätigt wurden und nachweisbar sind. Das betrifft alle Ausgaben, die demnach in Verbindung mit der Anschaffung einer förderungsfähigen Tank- und Ladeinfrastruktur stehen. 

 

Erstellung von Machbarkeitsstudien

Führen Sie Machbarkeitsstudien zu Einsatzmöglichkeiten von klimaschonenden Nutzfahrzeugen durch, werden diese von der EU-Kommission mit 50 Prozent der zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben gefördert. Das gilt auch für Machbarkeitsstudien zur Anschaffung oder Erweiterung von für den Betrieb dieser speziellen Fahrzeuge notwendiger Infrastruktur.

 

Förderung Elektro-Lkw 2022: Antragsstellung

Seit dem 29.06.2022 ist die Antragsstellung für die zweite Runde der Förderung für Elektro-Lkw möglich. Anträge müssen elektronisch beim eService-Portal des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) gestellt werden. Die Anträge müssen bis zum 10.08.2022 eingehen, damit eine Förderung erfolgen kann.

Das BMDV stellt bis zum Jahr 2024 insgesamt rund 1,6 Milliarden Euro für die Förderung der Anschaffung klimaschonender Nutzfahrzeuge sowie rund 4 Milliarden Euro für den Aufbau der entsprechenden Tank- und Ladeinfrastruktur zur Verfügung. 

Informieren Sie sich über die möglichen Förderungen und unsere Elektro-Lkw-Modelle. Unterstützen Sie uns dabei, dass bis 2030 die Hälfte der von Volvo Trucks ausgelieferten Trucks dann Lkw mit alternativem Antrieb sind. Gehen Sie mit uns den Schritt in eine klimafreundliche Zukunft

Häufig gestellte Fragen zum Thema Förderung Elektro-Lkw (FAQ)

 

1. Was wird gefördert?

Zum einen gibt es die Förderung bei der Anschaffung von neuen alternativen klimafreundlichen Nutzfahrzeugen oder Sonderfahrzeugen (EG-Fahrzeugklassen N1, N2, N3) bzw. dementsprechend umgerüsteten Fahrzeugen (EG-Fahrzeugklassen N2, N3). Außerdem werden für den Betrieb dieser speziellen Fahrzeuge notwendige Tank- und Ladeinfrastrukturen gefördert. Als Drittes wird die Erstellung von Machbarkeitsstudien unterstützt, die sich mit den Einsatzmöglichkeiten von klimaschonenden Nutzfahrzeugen und auch der Errichtung oder Erweiterung entsprechender Infrastrukturen beschäftigen. 

 

2. Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe der Förderung hängt von dem zu fördernden Element ab. Die Anschaffung neuer oder umgerüsteter Nutzfahrzeuge wird mit 80 Prozent der Investitionsmehrkosten gefördert. Verglichen wird hier mit der Anschaffung eines konventionellen Dieselfahrzeugs. Die benötigten Tank- und Ladeinfrastrukturen werden mit 80 Prozent der zuwendungsfähigen projektbezogenen Gesamtausgaben unterstützt. Entsprechende Machbarkeitsstudien erhalten eine Förderung in Höhe von 50 Prozent der zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben. 

 

3. Bis wann wird gefördert?

Seit dem 29.06.2022 können Sie Antrage für den zweiten Förderungsaufruf einreichen. Der 10.08.2022 ist der letzte Tag, an dem noch Anträge eingehen können. 

 

4. Wie beantrage ich eine Förderung für Elektro-Lkw?

Anträge können nur in elektronischer Form beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) gestellt werden. Melden Sie sich hierfür beim eService-Portal an und füllen Sie das entsprechende Formular aus. Achten Sie darauf, alle erforderlichen Unterlagen korrekt auszufüllen und einzureichen. 

 

5. Welche Antriebe werden gefördert?

Bei den Förderungen für Elektro-Lkw werden alternative klimaschonende Antriebe gefördert. Hierzu gehören batterie-, brennstoffzellen- oder hybridelektrische Antriebe.

 

6. Welche Volvo Lkw-Modelle sind elektrisch?

Volvo hat derzeit fünf Elektro-Lkw-Modelle im Sortiment. Den Volvo FL Electric und den Volvo FE Electric sowie die schweren Baureihen Volvo FH Electric, Volvo FM Electric und Volvo FMX Electric.

 

 

Mehr über Elektromobilität

Sie möchten noch mehr wissen? Kein Problem! Wir helfen Ihnen.