Der IT-Ansatz

Stets zu wissen, wo sich die eigenen Lkw gerade aufhalten und was genau sie transportieren, ist äußerst wünschenswert. Das dachte sich auch Ben van Leeuwen von der Firma Frigolanda, und sein Wunsch wurde erfüllt.

Lkw von Frigolanda.

Frigolanda operiert in ganz Europa und legt Wert darauf, über jedes einzelne Fahrzeug auf dem Laufenden zu bleiben.

Stets zu wissen, wo sich die eigenen Lkw gerade aufhalten und was genau sie transportieren, ist äußerst wünschenswert. Das dachte sich auch Ben van Leeuwen von der Firma Frigolanda, und sein Wunsch wurde erfüllt.

Frigolanda ist ein im In- und Ausland operierender Logistikanbieter für Kühl- und Tiefkühltransporte im Nahrungsmittelbereich. Die Firma, die acht Niederlassungen in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Polen betreibt, agiert in einem heiß umkämpften Markt.

Ben van Leeuwen

Ben van Leeuwen, Group Project Manager, Frigolanda.

„Tiefkühltransporte anbieten kann jeder“, sagt Ben van Leeuwen, Projektmanager der Frigolanda Group. „Aber wie wäre es, wenn man seine IT so strukturieren würde, dass alle Beteiligten aus der Lieferkette Zugang zu denselben Informationen hätten? Daraus ergäbe sich ein eindeutiger Mehrwert, weil man die gesamte Logistikkette mit Echtzeitdaten versorgen könnte. Dann wüssten die Kunden der eigenen Kunden einen Tag früher, was ihnen wann, wo und in welcher Menge geliefert werden kann, und sie könnten es früher verkaufen. Genau darum ging es mir, als wir uns vor fünf Jahren an die Arbeit machten. Dynafleet spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Programm ist das Bindeglied zwischen unseren Systemen, den Disponenten, Fahrern und Händlern und dem Fahrzeug.“ 

Frigolanda wurde 1986 gegründet und bot zunächst nur Warehousing-Dienste für Kühl- und Tiefkühlprodukte an. 2003 entstand die Idee, dass das Unternehmen sein Dienstleistungsspektrum in Form eines engmaschigen Vertriebsnetzes erweitern könnte. Heute kümmert Frigolanda sich um die gesamte Lieferkette seiner Kunden . Die meisten der zu transportierenden Waren stammen aus den eigenen Warenlagern der Firma, hinzu kommen Umschlagkontingente von festen Partnern.

Mittlerweile setzen wir nur noch auf Volvo, weil wir finden, dass unsere Kernwerte gut zusammenpassen.

Ben van Leeuwen, Group Project Manager Frigolanda

Von dort aus werden die Waren mit eigenen Lkw über das weitverzweigte Vertriebsnetz an die Großhändler geliefert. In Benelux unterhält Frigolanda dafür einen aus 28 Lkw bestehenden Fuhrpark. 

„Dass wir ein flexibler Dienstleister sind, versteht sich von selbst. Aber gerade weil die Versorgung mit Echtzeitinformationen so wichtig für eine ganzheitliche Kostenkontrolle ist, versuchen wir, möglichst viel bei uns zu behalten. Schließlich braucht man eine immer ausgefeiltere Kommunikationstechnologie im Fahrzeug, um den gesamten Prozess im Blick zu behalten.“

Vor fünf Jahren bestand der Fuhrpark von Frigolanda nur zur Hälfte aus Fahrzeugen von Volvo Trucks.

Frigolanda bei der Verwendung von Dynafleet

In Echtzeit liefert Dynafleet einen Überblick über die aktuelle Position und die Fracht der Lkw von Frigolanda.

„Mittlerweile kaufen wir nur noch bei Volvo, weil wir finden, dass unsere Grundwerte gut zusammenpassen. Volvo Trucks steht für Sicherheit, Nachhaltigkeit und Innovation – Werte, die auch wir uns auf die Fahne geschrieben haben. Außerdem bietet Volvo Trucks uns einen völlig unkomplizierten Service. Das ist etwas, was unsere Kunden von uns verlangen, weshalb wir meinen, dass wir dasselbe von unseren Zulieferern erwarten dürfen. Wir möchten nur eine einzige Telefonnummer für unseren gesamten Transportbetrieb und alle damit verknüpften Dienstleistungen haben. In dieser Hinsicht hat sich unser Volvo Trucks Händler bestens bewährt.“ 

Der geleistete Service ist sehr weitreichend, da der Händler Verantwortung für die Logistik der gesamten Fahrzeugflotte von Frigolanda übernimmt. Dazu zählen auch Anhänger, Kühlaggregate und sogar die Fahrzeuge anderer Hersteller. So wie Frigolanda die Logistik seiner Kunden in Echtzeit abbildet, überwacht auch der Volvo Trucks Händler die Lkw des Unternehmens in Echtzeit – mit Dynafleet. Folglich ist es der Händler, der entscheidet, wann Wartungsarbeiten fällig sind und das Fahrzeug in die Werkstatt kommen muss.  

„Das muss nicht unbedingt eine der eigenen Werkstätten sein“, erklärt van Leeuwen.

„Manchmal ist es einfacher, ein Fahrzeug anderswo warten zu lassen, weil es besser in die Terminplanung passt. Für eine solch enge Zusammenarbeit braucht man natürlich einen zuverlässigen Partner.“

Mit das Beste an Dynafleet sind die Diagramme, die die Ergebnisse in leicht verständlicher Form abbilden.

Ben van Leeuwen, Group Project Manager Frigolanda

Dynafleet spielt eine wichtige Rolle bei Frigolanda, und van Leuwen erklärt, dass das Programm als Schnittstelle zwischen den Systemen und Fahrzeugen der Firma fungiert. Mittlerweile hat Frigolanda alle Lkw mit Dynafleet ausgerüstet, darunter auch die verbliebenen Fahrzeuge anderer Hersteller. Frigolanda nutzt Dynafleet nicht nur zur Überwachung der Fahrerleistung, sondern auch zum Protokollieren der Lenkzeiten und zum Herunterladen von Fahrtenschreiberdaten. All dies spart eine Menge Zeit. Die Firma nutzt nicht permanent sämtliche Daten, sondern konzentriert sich abwechselnd auf bestimmte Schwerpunkte.

„Selbstverständlich überwachen wir ständig den Kraftstoffverbrauch. Mir gefallen vor allem die Diagramme der Dynafleet-App, weil sie die Ergebnisse in leicht verständlicher Form abbilden. Darüber hinaus nutzen wir das Schulungsangebot von Volvo Trucks, um unsere Kenntnisse zu vertiefen und den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen. Daran partizipiert übrigens die gesamte Belegschaft, denn wir möchten, dass alle an einem Strang ziehen. Denn genau darauf kommt es an.“ 

 

Lkw von Frigolanda in einer Stadt.

Frigolanda ist ein Komplettanbieter für Logistikdienstleistungen im Bereich temperaturgeführter Transporte und deckt die gesamte Lieferkette ab. Das Unternehmen ist in Deutschland, Polen und den Beneluxländern tätig.

Frigolanda

1986 gegründet. Hat sich zum Komplettanbieter für Logistikdienstleistungen im Bereich Thermotransporte entwickelt und unterhält acht Niederlassungen in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Polen. Die Firma hat eine Lagerkapazität von insgesamt 80.000 Paletten. Neben Lagerung und Transport leistet Frigolanda Mehrwert-Logistikdienste im gesamten Benelux-Gebiet. Alle Standorte sind mindestens nach IFS zertifiziert. Die polnische Niederlassung von Frigolanda ist die einzige des Landes, die nach BRC und IFS zertifiziert ist. Frigolanda nutzt modernste IT-Funktionen und ist somit in der Lage, seinen Kunden optimale Echtzeit-Logistiklösungen anzubieten.

Inhaber: H. van Leeuwen und R. Teeuwen
Belegschaft: 160 Mitarbeiter, davon 30 Fahrer.

1c84642b-59c5-484e-a99e-bf2d1ac2d2c3

Verwandte Inhalte

Express-Mobilität in den USA

Taylor White, Vice President von AMX hat viele Gründe, sich für Volvo zu entscheiden. Durch das neue Uptime Center in Greensboro, North Carolina, spart sein Unternehmen Zeit und Geld....

Wie E-Commerce Chinas Logistikindustrie verändert

E-Commerce verändert nicht nur die Art und Weise, wie man in China einkauft, sondern auch die Logistikindustrie des Landes. Plötzlich dreht sich alles um Verfügbarkeit und Effizienz....

Eine perfekte Mischung

Der australische Fuhrparkbesitzer Craig Fox führt seinen Erfolg in der Transportbranche auf zwei Dinge zurück: Er befördert ausschließlich rentable Fracht und transportiert eine Vielzahl von Gütern....

Artikel filtern

5 true 5