Batterien – wie umweltverträglich sind sie eigentlich?

Elektro-Fahrzeuge sind leiser, energieeffizienter und sauberer als vergleichbare Fahrzeuge, die mit Kraftstoffen fossilen Ursprungs angetrieben werden. Es stellen sich jedoch mehrere Fragen in Bezug auf die in ihnen eingesetzten Batterien. Wie umweltverträglich und nachhaltig sind Lithium-Ionen-Batterien, wenn wir das Gesamtbild betrachten? Lars Mårtensson, Direktor Umweltschutz und Innovation bei Volvo Trucks, erörtert die Vor- und Nachteile.

Lars Mårtensson, Volvo Trucks

Lars Mårtensson, Direktor Umweltschutz und Innovation bei Volvo Trucks.

Ein wichtiger Bestandteil von Lithium-Ionen-Batterien ist Kobalt, das hauptsächlich aus dem Kongo stammt. Amnesty International hat über Kinderarbeit und Menschenrechtsverbrechen in diesem Land berichtet. Was tun Sie, um sicherzustellen, dass die Rohstoffe für die von Ihnen eingesetzten Batterien auf verantwortungsvolle Weise gewonnen werden?

„Selbstverständlich billigen wir für unsere Produkte keine Materialien, die auf unakzeptable Art und Weise abgebaut oder hergestellt werden – dies stellen wir in unserem Verhaltenskodex deutlich heraus. Wir arbeiten mit unseren unterschiedlichen Lieferanten zusammen, um die Herkunft unserer Rohmaterialien zu kartieren. Um diese Entwicklung voranzutreiben, hat die Volvo Group zusammen mit einer Anzahl weiterer Kraftfahrzeughersteller eine Organisation namens Drive Sustainability ins Leben gerufen, die sich auf die Untersuchung und Verbesserung von Arbeitsbedingungen und Umweltbelastungen in Rohmaterialversorgungsketten konzentriert. Es müssen noch viele Probleme behoben werden, aber die Maßnahmen, die wir ergreifen, sind wichtige Schritte.“ 

Wie gut sind Batterien aus Sicht des Klimaschutzes? Besteht die Gefahr, dass der hohe Energieverbrauch während ihrer Herstellung die Umweltvorteile „auffrisst“, die der elektrische Antrieb während der Fahrzeugnutzung bietet?

„Die Herstellung von Batterien ist zugegebenermaßen energieaufwändig, aber wenn man den gesamten Lebenszyklus betrachtet, sind elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge aus Sicht des Energieverbrauchs und des Klimaschutzes zweifellos sehr vorteilhaft. Dies liegt vor allem daran, dass Elektromotoren Energie viel effizienter nutzen, als es Verbrennungsmotoren tun. Deshalb wird der Unterschied umso größer, je mehr Kilometer Sie während der Nutzungsdauer des Lkw fahren – zugunsten des Elektro-Lkw.“ 

Ist es wirklich vertretbar, Fahrzeuge elektrisch anzutreiben, wenn die zur Herstellung und Ladung der Batterien verwendete Energie aus nicht erneuerbaren Energiequellen wie z. B. Kohle stammt?

„Optimal ist es natürlich, in jeder Phase erneuerbare Energie zu verwenden. Wenn die Elektrizität aus fossilen Kraftstoffen gewonnen wird, verringert sich der Klimavorteil. Dank des hohen Wirkungsgrades des Elektromotors ist es aber dennoch sinnvoll, der Elektrizität den Vorzug gegenüber fossilem Diesel zu geben. Wenn Sie allerdings einen Lkw, der beispielsweise mit Biogas angetrieben wird, mit einem Elektro-Lkw vergleichen, der seine Energie aus Kohlekraftwerken bezieht, fällt das Ergebnis weniger eindeutig aus.“

Was werden Sie mit all den Batterien tun, wenn diese das Ende ihrer Lebensdauer erreichen? Lassen sie sich sinnvoll recyceln, oder werden sie einfach ein neues Umweltproblem verursachen?

„Selbstverständlich nehmen wir unsere Verantwortung als Hersteller sehr ernst. Wir wirken momentan an mehreren Projekten mit, um zu untersuchen, wie Batterien aus elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen einer zweiten Nutzungsphase zugeführt werden können, zum Beispiel, indem sie zur Speicherung von Solarenergie wiederverwendet werden. Und wenn die Lebensdauer der in unseren Lkw eingesetzten Batterien abgelaufen ist, werden wir sicherstellen, dass verantwortungsvoll mit ihnen umgegangen wird.“ 

Verwandte Artikel