„Es macht einen großen Unterschied“: Extreme Kraftstoff- und AdBlue-Einsparungen auf Finnlands anspruchsvollen Straßen

4,5 Min. Lesezeit 4,5 Min. Lesezeit

Das finnische Unternehmen Kuljetusliike Antti Airaksinen setzt seit kurzem einen Volvo FH mit I-Save im Lebensmittel-Verteilerverkehr ein. Der Kraftstoffverbrauch ist seitdem um 4,5 Liter pro 100 Kilometer gesunken, was einen enormen Einfluss auf die Rentabilität des Unternehmens hat.

Ein Volvo FH schlängelt sich an einem ruhigen, nebligen Nachmittag durch die abgelegenen, schneebedeckten Waldwege Ostfinnlands. Am Steuer sitzt Toni Korhonen, der unterwegs ist, um in den kleinen Dörfern rund um Kuopio, einer Stadt mit rund 120.000 Einwohnern, die Vorräte an Tiefkühlkost aufzustocken. 

Antti Airaksinen, Geschäftsführer, Antti Airaksinen Oy

Antti Airaksinen, Geschäftsführer, Antti Airaksinen Oy

„Die Straßen hier sind schwierig, mit scharfen Kurven und dichtem Schnee, der viele Hügel bedeckt. Ich muss häufig Station machen, manchmal über ein dutzend Mal in einer kleinen Stadt. Das kann viel Kraftstoff verschlingen.“

Mitte 2018 kaufte das Unternehmen Kuljetusliike Antti Airaksinen (ins Deutsche übersetzt: Spedition Antti Airaksinen) im Rahmen eines Erprobungsprogramms seinen ersten Volvo FH mit I-Save. Dessen D13 Turbo-Compound-Motor nutzt überschüssige Energie, um mehr Drehmoment zu liefern. Das Ergebnis ist ein leistungsstarker und sparsamer Lkw.

„Der neue Lkw hat bereits große Auswirkungen auf unser Geschäft“, sagt Antti Airaksinen, Geschäftsführer des im Jahr 1990 von ihm gegründeten Familienunternehmens ist.

„Der Unterschied im Kraftstoffverbrauch beträgt 4,5 Liter pro 100 Kilometer. Wenn ein Lkw bei guter Fahrweise 4,5 Liter Diesel einspart, macht das einen großen Unterschied, wenn er zwei Millionen Liter pro Jahr verbraucht.“ 

Der Volvo FH mit I-Save auf einer verschneiten Straße

Jeder Lkw des Unternehmens legt pro Jahr zwischen 180.000 und 250.000 Kilometer zurück. Deshalb konzentriert sich Antti Airaksinen stark auf den Kraftstoffverbrauch und überwacht über das Volvo Trucks Flottenmanagementsystem Dynafleet den Kraftstoffverbrauch und den Fahrstil jedes Fahrers. Insbesondere legt das Unternehmen großen Wert auf die Reduzierung der Leerlaufzeiten, um die Kraftstoffressourcen maximal auszunutzen. Die Motorabschaltung im Leerlauf ist nur eine der Funktionen von I-Save und laut Antti Airaksinen ein großer Vorteil.

Der neue Volvo FH mit I-Save hat sich im Team bereits als beliebt erwiesen. „Unseren Fahrern gefällt der neue Lkw sehr gut“, berichtet Antti Airaksinen lächelnd. „Sein hohes Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen wurde vielfach gelobt. Beim Bergauffahren werden weniger Gangwechsel benötigt. Unserem dreiköpfigen Team gefällt der Lkw sogar so gut, dass es ihn nicht an Aushilfsfahrer abgeben möchte.“

Einen so leistungsstarken und dennoch sparsamen Lkw zur Verfügung zu haben, hat einen großen Unterschied bei unseren Lieferungen gemacht.“

Antti Airaksinen, Geschäftsführer, Antti Airaksinen Oy

Vor Antti Airaksinen aufgereihte Kühlwaren

Das Unternehmen ist auf die Lieferung von Tiefkühl- und Kühlwaren spezialisiert, die rund 90 Prozent des Umsatzes ausmachen.

Rund 90 Prozent des Umsatzes von Antti Airaksinens Unternehmen kommen aus der Lebensmittelbranche. Seine Fahrzeuge verkehren hauptsächlich in Finnland, obwohl einer der Lkw die Benelux-Länder abdeckt. Die Strecke von der finnischen Hauptstadt Helsinki nach Kuopio wird regelmäßig befahren. Von Kuopio aus werden dann nahegelegene Kleinstädte und Dörfer beliefert.

Der neue Volvo FH mit I-Save hat lange Arbeitszeiten: sechs Tage die Woche im Dreischichtbetrieb. „Das ländliche Ostfinnland ist im tiefsten Winter eine Herausforderung“, erklärt Antti Airaksinen. „Einen so leistungsstarken und dennoch sparsamen Lkw zur Verfügung zu haben, hat einen großen Unterschied bei unseren Lieferungen gemacht. Wir freuen uns auch sehr, dass sich die von Volvo bereitgestellte zentrale Wartung und Instandhaltung in Kuopio befindet. Lokale Werkstätten arbeiten äußerst flexibel, was praktisch ist für uns.“

Fahrer Toni Korhonen in dem neuen Volvo FH mit I-Save-Fahrerhaus

Toni Korhonen, Fahrer, Antti Airaksinen Oy

Ein weiteres geschätztes Merkmal des D13TC-Motors ist eine gekühlte Abgasrückführung, die die aus der Verbrennung resultierende Stickoxidmenge reduziert. Dies wiederum verringert den AdBlue-Bedarf. „Der Motor verbraucht 50 Prozent weniger AdBlue als frühere Modelle, was wir natürlich in unsere Gesamteinsparungen einbeziehen“, berichtet Antti Airaksen. „Da wir größere Entfernungen zurücklegen, freuen wir uns darauf, dass I-Save einen größeren Beitrag zur Profitabilität des Unternehmens leisten wird.“ 

Zurück auf der Straße bringt Fahrer Toni Korhonen eine Ladung tiefgefrorenes Brot in das kleine Dorf Kaavi. 

Mein Team und ich wollen diesen Lkw für uns haben. Wir geben ihn an niemand anderen ab!

Toni Korhonen, Fahrer, Antti Airaksinen Oy

Er ist seit fünf Jahren Lkw-Fahrer, vier davon für Kuljetusliike Antti Airaksinen. Häufig führt er Nachtauslieferungen in die kleinen Gemeinden rund um Kuopio durch. „Es ist sehr schön und abgelegen hier draußen, und es macht mir Spaß, hinter dem Lenkrad eines so zuverlässigen Lkw zu sitzen. Ich bin andere Marken gefahren, aber was mir an Volvo gefällt, sind die gute Sitzposition und der Komfort“, erklärt er und fügt hinzu: „Ich arbeite jetzt seit sechs Monaten mit dem Volvo FH mit I-Save. Meine Kollegen und ich sind große Fans von dem hohen Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen und davon, wie gut er Steigungen bewältigt. Mein Team will diesen Lkw für sich haben – wir geben ihn an niemand anderen ab!“

 

Nahaufnahme des Volvo FH mit I-Save, während er in eine schneebedeckte Straße einbiegt

Kuljetusliike Antti Airaksinen Oy
Gegründet:
1990
Inhaber: Antti Airaksinen
Anzahl der Angestellten: 80, davon 50 Fahrer
Frachtgut: Tiefkühl- und Kühlwaren
Anzahl der Lkw: 27, davon 23 Volvo Lkw
Größter Kunde: Kesko
Geschichte: Das Familienunternehmen wurde im März 1990 in Kuopio, Finnland gegründet. Ursprünglich war es sowohl im Inland als auch im Ausland tätig und verlegte 1997 seinen Hauptfokus auf nationale Transporte.
Dienstleistungen: Das Unternehmen ist auf die Auslieferung von tiefgefrorenen und gekühlten Lebensmitteln spezialisiert und betreibt 26 Fahrgestell-Lkw mit Anhängern, die fast alle von Volvo sind.

Volvo FH mit I-Save
Der Volvo FH mit I-Save ist der bislang sparsamste Fernverkehrs-Lkw von Volvo Trucks. Sein D13TC-Motor und die aktualisierten Kraftstoffsparfunktionen sind konzipiert, um die Kraftstoffkosten um bis zu sieben Prozent zu senken. Der D13TC-Motor verwendet die Turbo-Compound-Technologie, wie man sie in Hochleistungsmotoren für Flugzeuge findet, die für den Straßeneinsatz modifiziert wurden. Das TC-Aggregat nutzt überschüssige Wärme und Energie aus den Abgasen des Lastwagens. Der gesamte Antriebsstrang wurde ebenfalls für maximale Kraftstoffeffizienz kalibriert. Durch das neue Kolbendesign geht weniger Wärmeenergie verloren. Darüber hinaus integriert I-Save die neuesten Technologien von Volvo Trucks wie die kartenbasierte Software I-See und I-Cruise mit I-Roll. Der Lkw ist besonders für Fernverkehrsunternehmen geeignet, deren jährliche Fahrleistung mehr als 120.000 Kilometer pro Fahrzeug beträgt.

Related News

Bis zu 10 % niedrigerer Kraftstoffverbrauch: Warum der Volvo FH mit I-Save für das französische Transportunternehmen „die Nase vorn“ hat

Das führende französische Transportunternehmen Gautier Fret Solutions (GFS) gehörte zu den Ersten, die den neuen Volvo FH mit I-Save testeten. Inzwischen ist ein Jahr vergangen, und die Ergebnisse sind beeindruckend: Der Kraftstoffverbrauch wurde ...

„Schwer zu schlagen“: Senkung des Kraftstoffverbrauchs auf nur 24 Liter pro 100 km mit dem Volvo FH mit I-Save

Nachdem sie jahrelang die Kraftstoffeffizienz immer weiter verbessert hatten, war Manuel González Transportes sicher, ihr Fuhrpark habe ein Niveau erreicht, das sich kaum noch weiter optimieren lassen würde. Dann probierte das Unternehmen den ...

Wald-Meister

Er war Zweitplatzierter beim Weltfinale der diesjährigen Volvo Driver Challenge und ist ein wahrer Meister in Sachen Verbrauchsoptimierung. Langholzspediteur und Lkw-Fahrer Bert „Knatte“ Johansson weiß, wie er das Maximum aus jedem Tropfen Kraftstoff ...