Bis zu 10 % niedrigerer Kraftstoffverbrauch: Warum der Volvo FH mit I-Save für das französische Transportunternehmen „die Nase vorn“ hat

4 Min. Lesezeit 4 Min. Lesezeit

Das führende französische Transportunternehmen Gautier Fret Solutions (GFS) gehörte zu den Ersten, die den neuen Volvo FH mit I-Save testeten. Inzwischen ist ein Jahr vergangen, und die Ergebnisse sind beeindruckend: Der Kraftstoffverbrauch wurde pro 100 verbrauchte Liter um drei Liter gesenkt.

Gautier Fret Solutions (GFS) ist weniger als ein Jahr alt, doch Jean-Yves Gautier hat sein Leben in der Branche verbracht und das Erbe seiner Familie reicht deutlich weiter zurück. Sein Vater Rémy Gautier gründete 1949 die Société des Transports Gautier (STG) mit einer bescheidenen Flotte von zwei Viehtransportern und einem Tankfahrzeug. Als Jean-Yves das Unternehmen im vergangenen Jahr an eine Investorengruppe verkaufte, beschäftigte die STG rund 3.500 Mitarbeiter. 

Jean-Yves Gautier, Gründer und Inhaber von GFS

Jean-Yves Gautier, Gründer und Inhaber von GFS

Anfang 2019 gründete Jean-Yves Gautier das Unternehmen GFS, das sich auf den Transport von Ersatzteilen, Reifen, Öl und Möbeln im Nordwesten Frankreichs spezialisiert hat. Sein neues Unternehmen beschäftigt bereits über 450 Mitarbeiter und verfügt über eine Flotte von 220 Lkw. „Unser Ziel ist es, in Westfrankreich führend beim Transportieren von Industrieprodukten zu sein“, erklärt Jean-Yves Gautier. „Der Schlüssel zu unserem Erfolg sind die Bereitschaft, den Kunden zuzuhören und sich an Veränderungen anzupassen, und die Tatsache, dass wir unseren Mitarbeitern immer vertrauen und ihnen die allerbeste Ausrüstung zur Verfügung stellen.“

Wie bei den meisten Transportunternehmen ist Kraftstoff mit rund 25 bis 30 Prozent eine der größten Kostenpositionen von GFS. „Wir müssen unseren Fuhrpark optimieren und unsere Fahrzeuge so mobil wie möglich halten“, betont Jean-Yves Gautier, als er die drei Schlüsselfaktoren für die Minimierung des Kraftstoffverbrauchs hervorhebt. „Erstens geht es um die Wahl des Fahrzeugs – es ist wichtig, den richtigen Antriebsstrang zu wählen. Zweitens geht es darum, dem Fahrer das richtige Training zu geben. Und drittens geht es um die Technologie, zu der wir jetzt Zugang haben.“ 

Die jüngsten Neuerungen, mit denen Volvo Trucks seine Fahrzeuge ausgestattet hat, werden uns helfen, einen Kraftstoffverbrauch zu erreichen, der noch vor wenigen Jahren nicht möglich gewesen wäre.

Jean-Yves Gautier, GFS

Der Volvo FH mit I-Save fährt an einem Haus vorbei

Als Volvo Trucks einen Kunden brauchte, um seinen neuen Volvo FH mit I-Save unter realen Betriebsbedingungen zu testen, war GFS ein naheliegender Kandidat. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Volvo FH mit I-Save eingesetzt, der in der Regel 15.000 bis 20.000 km pro Monat mit einem durchschnittlichen Gesamtzuggewicht von 30 Tonnen zurücklegte. 

Nach zwölf Monaten hatte der Lkw 140.000 km zurückgelegt, und GFS konnte im Vergleich zu seinen anderen Fahrzeugen eine Kraftstoffeinsparung von 7 bis 10 Prozent sowie eine Senkung der AdBlue-Kosten um 30 bis 40 Prozent verzeichnen. „Die jüngsten Neuerungen, mit denen Volvo Trucks seine Fahrzeuge ausgestattet hat, werden uns helfen, einen Kraftstoffverbrauch zu erreichen, der vor einigen Jahren nicht möglich gewesen wäre“, erklärt Jean-Yves Gautier. „Mit diesem neuen Motor und dieser neuen Technologie wird Volvo die Nase vorn haben.“ 

Fahrer Stéphane Huchet in dem Volvo FH mit I-Save-Fahrerhaus

Stéphane Huchet, Fahrer, GFS

Die Fahrer von GFS sind vom Volvo FH mit I-Save ebenfalls beeindruckt. Viele sagen, dass er mehr Drehmoment liefert, leiser ist und es einfacher macht, kraftstoffeffizienter zu fahren. „Aufgrund der Straßen, die ich fahre, nutze ich oft die Geschwindigkeitsregelanlage und I-See“, berichtet Stéphane Huchet, der seit 26 Jahren Lkw fährt. „Mit I-Save und der Turbo-Compound-Technologie kann ich auch in einem niedrigen Gang mit Reisegeschwindigkeit fahren und sogar noch mehr Kraftstoff sparen.“

Neben neuen Fahrzeugen und Technologien erforscht GFS auch alternative Kraftstoffe und sieht großes Potenzial in Flüssiggas (LNG). Das Unternehmen führt derzeit Gespräche mit dem Gasversorger Air Liquide und der örtlichen Gemeinde über den Bau einer LNG-Tankstelle in der Nähe seines Betriebsgeländes. Als langjähriger Partner von Volvo Trucks zieht GFS auch den Volvo FH LNG in Erwägung.

„Wir hatten einige Vorführungen und die LNG-Lkw von Volvo sind ebenfalls sehr gut“, erklärt Jean-Yves Gautier. „Mit seiner Dieseltechnologie ist der Volvo FH LNG einer der leistungsstärksten LNG-Lkw, und deshalb ist er auf jeden Fall eine Investition, über die wir nachdenken – demnächst mehr dazu!“

Der Volvo FH mit I-Save fährt an einem See vorbei und spiegelt sich im Wasser

 

Gautier Fret Solutions (GFS)
Gegründet:
2019
Inhaber: Jean-Yves Gautier
Standort: Rennes, Frankreich
Angestellte: 450 (einschließlich 290 Fahrer)
Fuhrpark: 220 Lkw
Jahresumsatz: 50 Mio. €
Größte Kunden: Michelin, TOTAL, Pirelli und Goodyear
Geschichte: Rémy Gautier gründete 1949 die Société des Transports Gautier (STG) und transportierte ursprünglich lebende Tiere zwischen Rennes und Paris. Der Sohn von Rémy Gautier, Jean-Yves, verkaufte das Unternehmen 2018 und gründete Gautier Fret Solutions (GFS).
Dienstleistungen: GFS ist auf den Transport von Industrieprodukten in Westfrankreich spezialisiert, darunter Autoteile, Reifen, Öl und Waren für die Papierindustrie.


Volvo FH mit I-Save

Der Volvo FH mit I-Save ist der bislang sparsamste Fernverkehrs-Lkw von Volvo Trucks. Sein D13TC-Motor und die aktualisierten Kraftstoffsparfunktionen sind konzipiert, um die Kraftstoffkosten um bis zu sieben Prozent zu senken. Der D13TC-Motor verwendet die Turbo-Compound-Technologie, wie man sie in Hochleistungsmotoren für Flugzeuge findet, die für den Straßeneinsatz modifiziert wurden. Das TC-Aggregat nutzt überschüssige Wärme und Energie aus den Abgasen des Lastwagens. Der gesamte Antriebsstrang wurde ebenfalls für maximale Kraftstoffeffizienz kalibriert. Durch das neue Kolbendesign geht weniger Wärmeenergie verloren. Darüber hinaus integriert I-Save die neuesten Technologien von Volvo Trucks wie die kartenbasierte Software I-See und I-Cruise mit I-Roll. Der Lkw ist besonders für Fernverkehrsunternehmen geeignet, deren jährliche Fahrleistung mehr als 120.000 Kilometer pro Fahrzeug beträgt.

Related News

„Es macht einen großen Unterschied“: Extreme Kraftstoff- und AdBlue-Einsparungen auf Finnlands anspruchsvollen Straßen

Das finnische Unternehmen Kuljetusliike Antti Airaksinen setzt seit kurzem einen Volvo FH mit I-Save im Lebensmittel-Verteilerverkehr ein. Der Kraftstoffverbrauch ist seitdem um 4,5 Liter pro 100 Kilometer gesunken, was einen enormen Einfluss auf ...

„Schwer zu schlagen“: Senkung des Kraftstoffverbrauchs auf nur 24 Liter pro 100 km mit dem Volvo FH mit I-Save

Nachdem sie jahrelang die Kraftstoffeffizienz immer weiter verbessert hatten, war Manuel González Transportes sicher, ihr Fuhrpark habe ein Niveau erreicht, das sich kaum noch weiter optimieren lassen würde. Dann probierte das Unternehmen den ...