Volvo Trucks

DEUTSCHLAND

×

20 Jahre I-Shift – das automatisierte Getriebe von Volvo Trucks

Schauen Sie sich die innovative Reise von I-Shift genauer an und erfahren Sie, wie die Kunden von Volvo Trucks in den letzten 20 Jahren davon profitiert haben.
Ein ausführlicherer Einblick in die innovative Entwicklung von I-Shift, dem bahnbrechenden automatisierten Getriebe von Volvo Truck.
I-Shift, das bahnbrechende Automatikgetriebe von Volvo Trucks, feiert das 20-jährige Jubiläum seiner innovativen Entwicklung


Das automatisierte Getriebe von Volvo Trucks feiert im Jahr 2021 sein 20-jähriges Jubiläum. I-Shift war das erste automatisierte Getriebe für schwere Fahrzeuge. Es wurde ein voller Erfolg und bot unseren Kunden eine Vielzahl an Vorteilen. Bis heute wird es weiterentwickelt und setzt globale Standards für Hochleistungs-Automatikgetriebe.
 

Der Schlüssel zum Erfolg von I-Shift liegt darin, dass das System perfekt mit dem gesamten Antriebsstrang von Volvo Trucks zusammenarbeitet. In Kombination mit anderen innovativen Volvo Trucks-Technologien wie der vorausschauenden Geschwindigkeitsregelung I-See ist I-Shift ein wesentlicher Bestandteil einer umfassenden Lösung für größere Leistung, bessere Fahreigenschaften und mehr Effizienz. Während I-Shift den Weg in die zukünftige Weiterentwicklung fortsetzt, möchten wir hier einen Rückblick auf die Entstehungs- und Erfolgsgeschichte werfen.
 

Die Evolution des I-Shift-Getriebes 


2001

Die erste Version von I-Shift, dem elektronisch gesteuerten Getriebe, das auf einem neuen, nicht synchronisierten Grundgetriebe basiert, wird für die europäischen Märkte eingeführt. Schaltvorgänge werden von einem elektronischen System gesteuert, das Informationen von einer für den Fernverkehr optimierten Software empfängt. Kundentests zeigen schnell, dass sich dies positiv auf den Kraftstoffverbrauch, die Ermüdung des Fahrers und die Sicherheit auswirkt. 

I-Shift war das erste automatisierte Getriebe für den Schwerlasttransport


2005

Die zweite Generation von I-Shift wird vorgestellt. Der vordere und hintere Teil des Getriebes wurden neu gestaltet, um ein neues Kupplungssystem und ein neues Range-Getriebe aufzunehmen. Dies sorgt für eine größere Kapazität für höhere Gesamtzuggewichte, sodass I-Shift für bestimmte Bau- und Holztransportanwendungen eingesetzt werden kann. Dies bedeutet auch, dass der Volvo FH16 mit I-Shift ausgestattet werden kann.


2006

Eine neue Familie von Volvo D11-, D13- und D16-Motoren, die den US-Emissionsvorschriften von 2007 entsprechen, wird auf den Markt gebracht. Damit wird das I-Shift-Getriebe in Nordamerika eingeführt.


2009

Diese Entwicklung setzt sich mit der Einführung der dritten Version von I-Shift mit neuen angepassten Softwareoptionen für noch anspruchsvollere Anwendungen fort. Nahezu jedes Volvo Truck-Modell kann jetzt mit I-Shift ausgestattet werden. Das einzigartige Getriebe sorgt für ausgezeichnete Fahreigenschaften und bietet gute Durchschnittsgeschwindigkeiten.


2011

Das vielseitige I-Shift-Getriebe findet jetzt in den meisten Transportarten und Motoren mit hohem Drehmoment Anwendung. Der hintere Bereich wurde ebenfalls neu gestaltet und gekürzt und das gesamte Getriebe ist leichter und kompakter. Mit Ausnahme des Allradantriebs funktioniert I-Shift jetzt mit der vollständigen Achskonfigurationsanzahl. Das Design ist stabil, wartungsfreundlich, zuverlässig und sparsam im Kraftstoffverbrauch.


2012

Volvo Trucks entwickelt I-See, eine neue, lernfähige Software für I-Shift, die die Routentopographie analysiert und diese Daten nutzt, um den Lkw auf bestmögliche und sparsamste Weise zu betreiben.
 

I-See liest die Topographie der Straße und nutzt die Daten in Kombination mit I-Shift, um Kraftstoff zu sparen.


2014

I-Shift mit Doppelkupplung wird eingeführt – ein Doppelkupplungsgetriebe, das das Drehmoment zwischen den Gangwechseln beibehält. Es ist die erste Kupplung dieser Art im Schwerlasttransportbereich und sorgt für einen ruhigeren Antrieb, eine gleichbleibende durchschnittliche Fahrzeuggeschwindigkeit und ein noch höheres Maß an Komfort und Effizienz.


2016

Das Hochleistungsfahrzeug von Volvo Trucks, der Iron Knight, schlägt zwei Geschwindigkeitsrekorde und wird zum schnellsten Lkw der Welt. Obwohl der größte Teil des Fahrzeugs nach Maß gefertigt wird, besteht ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs in der Verwendung der gleichen serienmäßig gefertigten I-Shift-Doppelkupplung wie beim Volvo FH.
 

I-Shift mit Kriechgängen wird eingeführt. Dies ermöglicht, dass Fahrzeuge mit bis zu 325 Tonnen aus dem Stand starten können. Dies ist ein Gamechanger im Bereich des Schwerlasttransports, wo zusätzliches Drehmoment, Startfähigkeit und präzise Manövrierfähigkeit bei niedrigen Geschwindigkeiten unerlässlich sind. Das zusätzliche Startgetriebe erfordert weniger Umdrehungen, senkt den Kraftstoffverbrauch und verringert den Verschleiß des Antriebsstrangs.
 

I-Shift mit Kriechgängen eignet sich ideal für den Schwerlasteinsatz, wo zusätzliches Drehmoment und Startfähigkeit bei niedrigen Geschwindigkeiten unerlässlich sind.


2017

I-See wurde aktualisiert und enthält nun cloudbasierte Kartendaten, sodass I-Shift mehr Situationen unterstützt – mit verbesserter Funktionalität, besseren Fahreigenschaften und niedrigeren Kraftstoffkosten. Die Gangwahl ist besser vorhersehbar, und man kann länger rollen lassen. 


2018

Volvo Trucks lässt manuelle Getriebe auslaufen – I-Shift ist jetzt serienmäßig im gesamten Sortiment verfügbar.


2019

Volvo FH mit I-Save, der bislang sparsamste Fernverkehrs-Lkw von Volvo Trucks, wird vorgestellt. Durch die Synchronisation mit I-Shift und anderen kraftstoffsparenden Technologien können die Kraftstoffkosten mehr denn je gesenkt werden. Die Umweltbelastung wird ebenfalls erheblich reduziert.
 

Der aktuelle Volvo FH mit I-Save


2020

Mit der Vorstellung der neue Schwerlast-Modellreihe von Volvo Trucks wird auch die einzigartige Funktion zum Ändern der Fahrtrichtung (verfügbar für AVO-ENH) eingeführt. Dadurch muss das Bremspedal beim Richtungswechsel nicht mehr verwendet werden. Die Funktion ist in Bau- und Forstanwendungen von Vorteil, bei denen durch schnelle, sich wiederholende Vorwärts-Rückwärts-Manöver die Produktivität optimiert werden kann. Die neuen Fahrzeuge senken außerdem den Kraftstoffverbrauch weiter.

2021 und die Zukunft

Die Funktionalität wird durch speziell angepasste Softwarepakete weiter verbessert, um I-Shift für eine Reihe von Transportanwendungen praktischer und wirtschaftlicher zu gestalten. I-Shift bereitet sich auf eine elektrische und automatisierte Zukunft vor.  

 

Ähnliche Artikel