Volvo Trucks

DEUTSCHLAND

×

Die steigende Nachfrage nach effizienteren Transportlösungen erfüllen

| 2 Min. Lesezeit | 2 Min. Lesezeit
Der Transportbedarf wird sich im Jahr 2030 gegenüber 2005 verdoppeln. Insbesondere Lkw-Transporte verzeichnen einen beispiellosen Anstieg. Die Herausforderung besteht darin, die Bedürfnisse der Zukunft auf effiziente, nachhaltige und sichere Weise zu erfüllen.
Ein Kurvendiagramm, das den erwarteten Anstieg des Konsums zeigt
Der erwartete Anstieg des Konsums in den nächsten zehn Jahren, der für die Transportbranche eine Zeit des raschen Übergangs einläuten wird

Der Transportbedarf wird im Jahr 2030 doppelt so groß sein wie im Jahr 2005. Heute machen Lkw-Transporte den größten Teil der Zunahme des weltweiten Transportbedarfs aus. In Verbindung mit strengeren Vorschriften für den städtischen Lkw-Verkehr, dem Bedarf an einer besseren Verkehrsinfrastruktur und den jüngsten technologischen Fortschritten steht außer Zweifel, dass die Branche gegenwärtig in eine Phase des raschen Übergangs eintritt.

„Um die vor uns liegenden Herausforderungen anzugehen, müssen wir mit Branchenpartnern zusammenarbeiten, um die Entwicklung voranzutreiben. Wir müssen innovative, sicherere Lösungen bereitstellen, die nicht nur die Fahrerproduktivität und die Verfügbarkeit erhöhen, sondern auch dazu beitragen, Staus zu verringern und die Umweltbelastung an unseren verkehrsreichen Autobahnen und städtischen Straßen zu verringern“, erklärt Lars Mårtensson, Direktor Umweltschutz und Innovation bei Volvo Trucks.

Vor diesem Hintergrund wird Volvo Trucks energieeffizientere Fahrzeuge mit neuen Antrieben und neuen Kraftstoffen bereitstellen. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf dem Transport mit schwereren Lasten und längeren Lastzügen liegen, um Emissionen und Transportkosten zu senken und die Energieeffizienz zu steigern. Volvo Trucks wirkt bereits an einer Reihe von Innovationsprojekten mit, die demonstrieren, wie Schwerlastfahrzeuge die Effizienz verbessern können. 

Neue Technologien haben dazu beigetragen und werden dies auch in Zukunft tun. Die sofortige Konnektivität zwischen Fahrzeugen und Verkehrsinformationssystemen wird dazu helfen, den Verkehrsfluss zu steuern, und die Zunahme der Nutzung von Elektrofahrzeugen wird sich nur noch weiter fortsetzen.

Auch die Lkw-Automation wird in bestimmten Einsatzgebieten, beispielsweise beim Transport in Logistikzentren, eine praktikable Option sein. Volvo Trucks arbeitet intensiv daran, in allen diesen Bereichen die richtigen Lösungen für seine Kunden zu finden. 

Darüber hinaus wird der Verkehrssicherheit Vorrang eingeräumt werden, da Städte strengere Vorschriften erlassen, um Todesfälle und schwere Verletzungen im Straßenverkehr zu verringern. Verbessertes Handling, bessere Sicht und aktive Assistenzsysteme sowie Sicherheitstraining für Fahrer werden für Volvo Trucks weiterhin Priorität haben.

Eine Grafik zeigt die Anzahl der benötigten Lkw gemäß dem zulässigem Gesamtgewicht (zGG).

„Wir sind der Ansicht, dass alle einen Beitrag leisten müssen, damit die Transportbranche echte Effizienz erreichen kann. Die Vorschriften müssen harmonisiert, die Infrastruktur angepasst und alle Transportarten effektiver koordiniert werden. Durch Projekte mit Behörden, der Forschungsgemeinschaft und anderen Unternehmen, arbeitet Volvo Trucks intensiv daran, in den kommenden Jahren Lösungen für sicherere, produktivere und nachhaltigere Transporte aufzuzeigen“, erläutert Lars Mårtensson. 

GESELLSCHAFTLICHE TRENDS UND BEDÜRFNISSE
Um einen guten Verkehrsfluss zu gewährleisten und die Umweltbelastung zu verringern, werden immer mehr Städte strengere Vorschriften für den Verkehr in Ballungsräumen einführen. Der Transportsektor steht heute unter dem Druck, Emissionen und Lärm reduzieren zu müssen, um attraktivere und lebenswertere Städte zu schaffen.

TECHNOLOGISCHE TRENDS
Neue Technologien ebnen den Weg für intelligentere, energieeffizientere Fahrzeuge und Transporte. Derzeit sind Lkw mit Navigations- und Flottenmanagementsystemen verbunden, bald werden sie aber in der Lage sein, sich ununterbrochen mit ihrer Umgebung zu vernetzen. Dadurch können sie ein aktiver Teil von Transportinformationssystemen werden. In den kommenden Jahren werden wir in geeigneten Einsatzgebieten eine Zunahme automatisierter Transporte sehen. Auch die Nutzung von Elektrofahrzeugen wird sich beschleunigen, und Lkw mit Elektroantrieb werden kommerzielle Realität werden.